Harald Hermann

Außerhalb der Zeit

, 2015
  • Material
    Siebdruck, Acryl und fluoreszierende Farbe auf Fotokarton
  • Production Method
    signiert, datiert und nummeriert
  • Edition Size
    14
  • Measurement
    39 x 29 cm
  • Details about the frame
    Handgefertigter edler gewachster Ahornholzrahmen. Außenmaße ca. 41,8 x 51,8 cm, inkl. 10mm Distanzleiste und Museumsglas. Inkl. Rückseitiger Hängeleiste, staubdicht verschlossen.
The new and affordable way to buy contemporary art

Strictly limited and signed art editions Limited stock From emerging talents to today’s most sought-after artists

Easy and free sign-up to shop our weekly deals

Über den Künstler

Magische Orte und Rituale, Naturkatastrophen und Apokalypse – das sind wichtige Assoziationen für den Künstler Harald Hermann in seinem Werk. Sie faszinieren ihn, nicht nur inhaltlich, sondern auch visuell. In seinen Malereien herrscht eine einzigartige düster-märchenhafte Atmosphäre. Und auch wenn seine Arbeiten uns etwas über unsere Gegenwart erzählen, so wirken sie doch wie aus der Zeit gefallen. Oder anders gesprochen: Sie sind auf eine außergewöhnliche Art und Weise in allen Zeiten „gefangen“, sie schließen die Zukunft und die Vergangenheit – auch die Vergänglichkeit – mit ein. Zeigt Hermann uns ein Ende, einen Neuanfang? Hermann hat als Grafiker begonnen, seit 2000 lebt und arbeitet er als freischaffender Künstler in Berlin. Der 1976 in Stuttgart geborene Maler stellt heute international erfolgreich aus, zuletzt bei Anna Jill Lüpertz, Galerie Crone oder im Tel Aviv Museum of Art. Ende Februar sind Werke des Künstlers im Berliner Art Space NR / Projects zu sehen.

Über die Edition

„Außerhalb der Zeit“, so heißt auch der Titel des 2015 entstandenen Siebdrucks von Harald Hermann, der exklusiv für artflash enstanden ist. Die Rakete – von ihm in eine verwüstete Landschaft gestellt – hat der Künstler bei einem Feuerwerksfestival in Mexiko entdeckt und fotografiert, eine Konstruktion aus Bambus und Papier. Hier wirkt sie wie ein Rettungsanker, wie eine Verheißung auf eine andere, bessere Welt. Nicht zuletzt dadurch, dass der Schwarz-Weiß-Siebdruck mit fluoreszierender Farbe unterlegt ist, so dass der Hintergrund des Motivs bei Dunkelheit leuchtet. „Die fluoreszierende Farbe kann durchaus auf etwas Apokalyptisches hindeuten und ist natürlich absolut magisch durch ihren Effekt“, so Hermann. „Ich liebe das Licht, die Tiefe und Ruhe in romantischer Malerei“, verrät uns der Künstler über seine kunsthistorischen Vorbilder. In den stimmungsvollen Landschaften und Szenerien Hermanns sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Latest Exhibitions (Selection)

2016, nr project, Berlin
2015, Der Falke glüht am Firmament, Anna Jill Lüpertz Gallery Berlin
2014, Magasin Souvenir Berlin
2013, Mutglut, Magasin Souvenir in cooperation with Galerie Crone Berlin; Vielleicht ändert sich ja doch nichts, Galerie Molliné Stuttgart
2012, Salpeter, Schwefel, Kohle, Glück, Galerie Crone Berlin; I am a Berliner, Tel Aviv Museum of Art, Helena Rubinstein Pavilion
2011, salondergegenwart, Hamburg
2010, Der Teufel ist ein Eichhörnchen, Galerie Crone Berlin
2009, Fantasmi, Galerie Bernhard Knaus Frankfurt a. M.; Patterns in nature, Städtische Galerie Neunkirchen
2008, In naher Ferne, Galerie Crone Berlin
2007, Statement, Galerie Bernhard Knaus Frankfurt a. M.
2006, Freiheit und Gnade (mit Markus Keibel), Galerie Bernhard Knaus Mannheim; Mit Haken und Ösen (mit Chris Larson), Galerie Magnus Müller Berlin; Art Biesenthal in construction, Biesenthal
2005, Vom Ansich zum Fürsich zum Wirsich (mit Markus Keibel), Galerie Magnus Müller Berlin; Die Unruhe des Werdens, Kunstverein P

Discover More Art