Julian Wasser

The Way We Were / Marcel Duchamp and Eve Babitz, 1963

, 2014
  • Material
    Silver Gelatine Print
  • Herstellungsmethode
    signiert und nummeriert
  • Auflage
    50
  • Maße
    32,28 x 24,64 cm
    inkl. Buch: "The Way We Were"
  • Details zum Rahmen
    Handgefertigter schwarz lackierter Holzrahmen mit Passepartout, Außenmaße ca. 44,9 x 35,4 cm. Inkl. Rückseitiger Hängeleiste, staubdicht verschlossen.
The new and affordable way to buy contemporary art

Strictly limited and signed art editions Limited stock From emerging talents to today’s most sought-after artists

Easy and free sign-up to shop our weekly deals

Über den Künstler und die Edition

Julian Wasser war Fotograf von ‚Time’ als er diese legendäre Schachszene ablichtete. Mit der Fotografie "Duchamp Playing Chess with a Nude (Eve Babitz)" schuf er 1963 eine der berühmtesten Fotografien der Kunstwelt. 2014 wurde ein Print der Fotografie unter dem Titel „The Way We Were“ neu aufgelegt. Die Protagonisten auf dem Foto sind der französische Avantgarde Künstler Marcel Duchamp, der mit seinen Readymades zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Kunstwelt revolutionierte und Eve Babitz, eine junge Amerikanerin, die in der Kunstszene Kaliforniens eine bekannte Größe war. Während Duchamp am Schachtisch im schwarzen Anzug sitzt, ist die über 40 Jahre jüngere Eve Babitz vollkommen nackt. Nur ihre Haare bedecken ihr Gesicht. Wie konnte es zu dieser Provokation kommen? Die Schwarz-Weiß-Fotografie entstand im Pasadena Art Museum, während einer Retrospektive zu Ehren Duchamps. Es soll nicht, wie häufig vermutet, der Dadaist, Wegbereiter der Konzeptkunst und leidenschaftliche Schachspieler Marcel Duchamp gewesen sein, der diese Fotoszene inszenierte. Es soll Julian Wasser gewesen sein, der zu dem Bild angeregt hat. Babitz verlor zwar die Schachpartie, doch wurde sie seitdem für ihren Mut und ihre Schönheit verehrt. Nicht der weltberühmte Marcel Duchamp, sondern Eve Babitz wurde somit zum heimlichen Star dieses Bildes. Im Oktober diesen Jahres ist Marcel Duchamps fünfzigster Todestag. Zu der Fotoedition ist das gleichnamige Buch „The Way We Were“ (2014) bei D.A.P. Damiani erschienen. In dem Fotoband werden Julian Wasser Fotoarbeiten dokumentiert, und damit seine Chronik des Lebens und der Subkultur in Los Angeles veröffentlicht. Julian Wasser Fotos wurden bei Vanity Fair, Paris Match, Der Spiegel, Playboy, Elle, Vogue, Rolling Stone und anderen Magazinen veröffentlicht. Zu Julian Wassers fotografischem Oeuvre gehören bedeutende amerikanische Persönlichkeiten, so auch ein Fotoporträt von Martin Luther King, welches Ex-Präsident Barack Obama in Weißen Haus hängen hatte. Wasser lebt und arbeitet in Los Angeles.