Geneviève Claisse

Composition géometrique

, 2015
  • Material
    3D-Konstruktion
  • Production Method
    handsigniert
  • Edition Size
    30
  • Measurement
    73 x 42 cm auf 80 x 61 cm
  • Details about the frame
    Handgefertigter schwarzer Holzrahmen, mit 10 mm Distanzleiste. Außenmaße ca. 67,9 x 86,5 cm. Inkl. Rückseitiger Hängeleiste, staubdicht verschlossen.
The new and affordable way to buy contemporary art

Strictly limited and signed art editions Limited stock From emerging talents to today’s most sought-after artists

Easy and free sign-up to shop our weekly deals

Über die Künstlerin

Die Französin Geneviève Claisse (*1935) starb im Jahr 2018 im Alter von 83 Jahren. Sie war die Grande Dame der geometrischen Abstraktion. Claisse studierte an der École des Beaux-Arts in Paris. Ihre erste Ausstellung hatte sie 1960, in der Folge wurde ihr Œuvre weltweit in Museen und Galerien gezeigt. Herausragend ist die Stabilität im Schaffen der Malerin, auf ihr Werk ist Verlass. Stets herrscht ein Ungleichgewicht der Formen, die auf einen makellosen Farbauftrag treffen. Bei Claisse wird die Farbfläche lebendig, die Künstlerin war immer auf der Suche nach Bewegung. Insbesondere kommt diese Suche in ihren dreidimensionalen Arbeiten zum Ausdruck.

Über die Edition

In der handsignierten Edition „Composition géometrique“ (2015) treffen schwarze Dreiecke auf gestrichelte, aufeinander zulaufende Linien. In dieser Arbeit dominiert die Farbe Schwarz den weißen Grund. Fast zufällig, möchte man meinen, begegnen sich hier Linie und Fläche, das Resultat ist ein fragiles, vibrierendes Spannungsverhältnis. Doch ist der Zufall in Claisses Werk überhaupt möglich? Ist es nicht ganz im Gegenteil ein bewusstes, perfekt beherrschtes Bewegungsspiel der Formen im Bild?

Latest Exhibitions (Selection)

2012, Galerie Denise René, Paris
2010, Sommer & Kohl, Berlin
2008, Frauenmuseum, Bonn
2005, Arithmeum, Bonn
2001, Centre Georges Pompidou, Paris
2001, Royal Academy of Arts, London
2000, Museum of Art, Ibataki
2000, Marugame Genichiro-Inokuma Museum of Contemporary Art, Kagawa

Discover More Art