Lou Loeber

Geranium

, 1928
  • Material
    Siebdruck
  • Production Method
    Auf der Vorderseite signiert, datiert und betitelt
  • Edition Size
    230
  • Measurement
    35 x 45 cm
  • Details about the frame
    Handgefertigter dunkelbraun/schwarz gewachster Ahorn-Holzrahmen, mit 10mm Distanzleiste, Außenmaße ca. 37,9 x 47,5 cm. Inkl. rückseitiger Hängeleiste, staubdicht verschlossen.
The new and affordable way to buy contemporary art

Strictly limited and signed art editions Limited stock From emerging talents to today’s most sought-after artists

Easy and free sign-up to shop our weekly deals

Über die Künstlerin

Lou Loeber widmete ihr Leben ganz der Kunst. Am 3. Mai 1894 wurde sie in Amsterdam geboren; ihr wohlhabendes Elternhaus war stets offen für neue künstlerische Entwicklungen in den Niederlanden um die Jahrhundertwende. Bereits 1913 bekam Loeber ihr eigenes Atelier, 1915 wurde die junge Malerin an der Rijksacademie voor Beeldende Kunsten, Amsterdam, aufgenommen. Sie war aktive Sozialistin, Pazifistin – und Veganerin: ein moderner Mensch. Sie interessierte sich für den Kubismus und setzte sich intensiv mit „De Stijl“ und den Lehren des Bauhauses auseinander. 1931 heiratete sie den Maler Dirk Koning. Loeber starb 1983 in Blaricum, Provinz Nordholland.

Über die Edition

Wie verlockend die Abstraktion in der Malerei auf sie gewirkt hat, das ist den Werken der Künstlerin Lou Loeber anzusehen. Doch einen Objektbezug hat sie sich in ihren Bildern dabei stets bewahrt. Landschaften und Blumen – wie die Geranien in ihrem im Jahr 1928 entstandenen, handschriftlich signierten Siebdruck – gehörten zu ihren Lieblingssujets. Mit den Konstruktivisten teilte sie ihre Vorliebe für einfache geometrische Formen. Neben den von den „De Stijl“-Künstlern bevorzugten Primärfarben Rot, Blau und Gelb setzte Loeber auch Sekundärfarben ein. Mit seiner kraftvollen Farbgebung strotzt ihr Werk nur so vor Energie.

Latest Exhibitions (Selection)

2018, Lou Loeber - De Stijl und Bauhaus, Galerie Brockstedt, Berlin
1969, Openbare Leeszaal, Laren
1954, Kunstzaal Nederveld, Laren; Openbare Leeszaal, Laren
1949, Het Plankenhuis, Soest
1929, Kunsthandel Buffa, Amsterdam; Kunsthandel Breukelen, Utrecht
1923, Kunsthandel Buffa, Amsterdam
1922, Blaricum Kunsthandel Oversteegen, The Netherlands; Blaricum Kunsthandel Oversteegen, The Netherlands
1921, Kunst Galerie Reddingins, Hilversum, The Netherlands
1920, 1920, diverse Gemeinschaftsausstellungen mit Künstlern der Gruppe „De Stijl“ (Piet Mondrian, Theo van Doesburg etc.)

Discover More Art