Philip Grözinger

Calamity

, 2017
  • Material
    vierfarbige Lithografie auf Zerkall Alt Nürnberg Bütten
  • Herstellungsmethode
    vorderseitig handschriftlich signiert und nummeriert
  • Auflage
    30
  • Maße
    42 x 36 cm
  • Details zum Rahmen
    Handgefertigter braun gewachster Eichen-Holzrahmen, mit 10mm Distanzleiste, Außenmaße ca. 41,4 x 47,2 cm. Inkl. rückseitiger Hängeleiste, staubdicht verschlossen.
The new and affordable way to buy contemporary art

Strictly limited and signed art editions Limited stock From emerging talents to today’s most sought-after artists

Easy and free sign-up to shop our weekly deals

Über den Künstler

Der in Berlin lebende, international bekannte Künstler Philip Grözinger wurde 1972 in Braunschweig geboren. Er studierte freie Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Sein Werk umfasst Malerei, Zeichnung, Grafik und Skulptur. Grözingers künstlerisches Universum ist reich an Figuren, Kreaturen, Hybriden zwischen Mensch und Maschine. Als Künstler ist er ein Erfinder. Seine Bilder sind Visionen einer anderen Welt. Sie erzählen uns von der Zukunft und von den Weiten des Weltraumes gleich einem visuellen Science-Fiction-Roman. Humorvoll, sarkastisch, poetisch, so lässt sich Grözingers Werk beschreiben. Sein Farbauftrag ist expressiv, sein Kolorit mal grell, mal zurückhaltend. 2014 nahm er an einem „Artist in Residence“-Programm des CCA Andratx, Mallorca, teil.

Über die Edition

„Calamity“, so heißt das Werk (2017) von Philip Grözinger. Im Deutschen bedeutet der Titel also „Unglück“ oder „Katastrophe“. Die Wortwahl stiftet auf den ersten Blick Verwirrung, denn Grözingers Lithografie ist nicht nur ungemein farbenfroh, sondern auch humorvoll. Dargestellt ist ein Cowboy mit Sheriffhut und Revolver. Aus dem Revolver sprüht es nur so von Farben. Aber handelt es sich wirklich um einen Cowboy oder verweist der Titel nicht auf die berühmte Westernheldin „Calamity Jane“, die Ende des 19. Jahrhunderts schießend, Tabak-kauend und fluchend in Wildwest-Shows auftrat und von in Lucky-Luke-Comics der 1960er Jahre verewigt wurde? Neben der geschlechtlich nicht eindeutigen Figur mit den freundlichen blauen Augen steht ein sehr kleines Pferd, auf dem sie unmöglich reiten kann. Kindlich und verspielt wirkt Grözingers comichafte Arbeit. Unglück ist hier nicht zu finden.

Latest Exhibitions (Selection)

2018, Heldentage. Dekaden voller Mythen und Mysterien, Kemenate Hagenbrücke, Braunschweig
2017, The Awakening of the Somnambulist, Galerie Maïa Muller, Paris
2016, From Here to Now and Back Again, Galerie Sexauer, Berlin
2014, A Sense of Delight, Kunstverein Dillingen, Dillingen
2013, Sunny Side Up, Galerie Christian Ehrentraut, Berlin
2012, Why Are You So Odd?, Galerie Mikael Andersen, Kopenhagen
2011, Ebenbein und Elfenholz, Galerie Christian Ehrentraut, Berlin

Discover More Art